News und Termine

Abbrechen
  • Berlin, Estrel Convention Center / 13.5.2020 - 14.5.2020

    IDTechEx 2020

    VERSCHOBEN!! Neuer Termin wird noch bekannt gegeben. Das Fraunhofer ISC stellt auf der IDTechEx 2020 in Berlin aus. Unter dem Motto »Material innovations for smart solutions« werden unter anderem funktionelle Elastomere, die als wearable technology in Textilien als Sensoren oder Aktoren fungieren können, gezeigt. Weiter werden gedruckte Sensoren, modifizierbare Magnetpartikel, Nanopartikel für Gassensorik in Rauchmeldern sowie flexible Barrierebeschichtungen präsentiert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand D05.

    mehr Info
  • Berlin / 9.6.2020 - 10.6.2020

    Woche der Umwelt 2020

    VERSCHOBEN auf 2021!! Neuer Termin wird noch bekannt gegeben. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lädt in Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in seinem Berliner Amtssitz zur „Woche der Umwelt“ ein. Das Fraunhofer ISC beteiligt sich als Aussteller mit einem Stand auf der Leistungsschau im Park von Schloss Bellevue. Vorgestellt werden die am ISC entwickelten bioabbaubare Funktionsmaterialien für umweltfreundliche Verpackungslösungen (bioORMOCER®). Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand.

    mehr Info
  • Fraunhofer ISC, Neunerplatz 2, 97082 Würzburg / 21.10.2020 - 22.10.2020

    HERAUSFORDERUNG VERPACKUNG

    Industrie-Workshop Herausforderung Verpackung
    © Fraunhofer ISC

    Verpackungen, die zukünftig auf Multilayer-Materialverbünde verzichten, Plastik so weit wie möglich reduzieren und trotzdem ausreichenden Produktschutz gewährleisten, gehören nach wie vor zu den großen Herausforderungen in diesem Bereich. Der Innovationsbedarf ist hoch und so soll in diesem Jahr das Thema mit neuen, aktuellen Aspekten vertieft werden.

    mehr Info
  • Düsseldorf / 25.2.2021 - 3.3.2021

    interpack 2021

    VERSCHOBEN auf 2021!! Vom 25.2.-3.3.2021 beteiligt sich das Fraunhofer ISC an der interpack in Düsseldorf, auf dem Gemeinschaftsstand der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR). Vorgestellt wird ein gemeinschaftliches Projekt mit dem Fraunhofer Umsicht, bei dem es um die Entwicklung von flexiblen Biopolymeren mit guten Barriereeigenschaften geht. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand F01 in Halle 9.

    mehr Info

Presseinformationen

Abbrechen
  • Glasfenster, die zusätzlich als Displays fungieren und aktuelle Informationen einspielen könnten, ressourcenschonender Leichtbau mit hochfunktionalisierten Folien oder die Zukunft der Verpackungsmaterialien – 280 Experten aus Industrie und Wissenschaft diskutierten auf der »12. ICCG – International Conference on Coatings on Glass and Plastics« in Würzburg über die Zukunft. Was sich mit funktionellen Beschichtungen heute schon alles realisieren lässt, zeigten die mehr als 30 Aussteller auf der begleitenden Fachausstellung im Congresszentrum Würzburg, darunter auch das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC mit Highlights wie elektrisch einfärbbaren Fenstern, gedruckter Sensorik und bioabbaubaren Beschichtungen für kompostierbare Verpackungsfolien.

    mehr Info
  • Im Laborbereich werden präzise Volumenmessgeräte aus Glas eingesetzt. Sie sind dauerhaft maßhaltig, widerstandsfähig gegen viele Chemikalien und leicht zu reinigen. Zur präzisen Kalibrierung/Justierung von Laborglasprodukten hat das Center for Device Development CeDeD des Fraunhofer ISC in Zusammenarbeit mit Laborglasherstellern verschiedene halbautomatische Geräte entwickelt, die zuverlässig, schnell und quecksilberfrei arbeiten. Ergänzt werden diese Kalibriergeräte durch eine neue Entwicklung des Fraunhofer ISC, das MFD (Marking Firing Device). Damit können Kalibriermarken auf Messkolben schnell und zuverlässig ohne Ofen eingebrannt werden. Der Prototyp wird erstmals auf der ACHEMA 2018 präsentiert.

    mehr Info
  • Am 23.1.2018 beginnt in Davos das Weltwirtschaftsforum. Passend dazu präsentiert die 2016 gegründete New Plastics Economy Initiative der Ellen MacArthur Stiftung die Gewinner der »Circular Materials Challenge« als Teil ihres Innovationspreises. Auf der Suche nach neuen Wegen, der rasant steigenden Ansammlung von Plastikmüll im Meer und der Umwelt entgegenzuwirken, werden insgesamt fünf Projekte mit einem Teil des insgesamt mit einer Million Dollar dotierten Preises ausgezeichnet. Mit dabei ist die Entwicklung der bioORMOCER®e von Dr. Sabine Amberg-Schwab vom Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC. Das Würzburger Forschungsinstitut ist immer wieder ganz vorn dabei, wenn es um die Entwicklung nachhaltiger Materialien, Technologien und Produkte geht, die zur Lösung der großen weltweiten Herausforderungen beitragen können.

    mehr Info
  • Erfolgreicher Projektabschluss des BMBF Forschungsprojekts »flex 25« ebnet den Weg zu neuartigen Produkten aus Fluorpolymerfolien im Gebäudebereich. / 2016

    Flexibler Schutz für »aktive« Gebäudekomponenten und Fassaden

    Presseinformation / 30.11.2016

    Der Trend in Architektur und Gebäudewirtschaft geht zu »aktiven« Gebäuden, die sich mithilfe integrierter flexibler Elektronik verändernden Umweltbedingungen anpassen, komfortable Funktionen und Nutzkonzepte bieten und energetisch effizient sind. Beispiele dafür sind in Fassaden integrierte Solarmodule oder elektrochrome Fenster, die sich bei starker Sonneneinstrahlung von selbst verdunkeln. Herausforderungen hierbei sind die geforderte Lebensdauer der Bauelemente und ihre direkte Integration in die Gebäudehülle, besonders dann, wenn Leichtbausysteme oder flexible Membrandächer/Fassaden gefordert werden.

    mehr Info
  • Ende Februar fand in in Zaragoza (Spanien) die Abschlusskonferenz des EU-Projekts DIBBIOPACK statt. 19 Partner aus 10 verschiedenen Ländern präsentierten dort die Ergebnisse des kürzlich abgeschlossenen Projekts, das vom spanischen Technologiezentrum Aitiip koordiniert wurde. Vier Jahre lang arbeiteten die Partner, darunter das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC, gemeinsam an innovativen, multifunktionellen Lösungen für biologisch abbaubare Plastikverpackungen. Mit ihren adaptierbaren Eigenschaften sind die neuen Verpackungslösungen ähnlich leistungsfähig wie konventionelles Plastik und ein wichtiger Schritt hin zu nachhaltigem, umweltfreundlichem, schonendem Gebrauch von Ressourcen.

    mehr Info
  • Technische und funktionelle Textilien müssen hohen Anforderungen entsprechen, um beispielsweise für medizinische Zwecke oder zum Arbeitsschutz eingesetzt werden zu können. Am 1. März zeigt das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC auf dem Kongress »Textil Innovativ – Sport und Gesundheit«, Stadthalle Fürth seine textilintegrierten Sensoren und Aktoren aus Elastomer sowie seine multifunktionelle Textilbeschichtung InnoSolTEX®

    mehr Info
  • Ende Januar informierte das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC in einem Workshop interessierte Hersteller und Anwender aus der Lebensmittel-, Pharmazie- und Kosmetikbranche über seine neue, biologisch abbaubare Materialklasse der bioORMOCER®e. Daraus entwickelte bioabbaubare Lacke sollen zur Veredelung von kommerziell erhältlichen, bioabbaubaren Kunststoffen eingesetzt werden, um Barriereeigenschaften gegenüber Wasserdampf, Sauerstoff, Aromen und Weichmachern zu erreichen, die mit konventionellen Verpackungsmaterialien vergleichbar sind. Damit wird bioabbaubaren Verpackungen der Weg in den Markt geebnet.

    mehr Info